Das Thema Entspannung habe ich mit der Teilnahme an Kursen des Autogenen Trainings und der Progressiven Muskelentspannung für mich entdeckt.

Passend dazu hatte meine liebe Freundin Gabi mir durch einen Gutschein für eine Klangmassage einen weiteren Weg der Entspannung gezeigt. Ich muss zugeben, ich wusste nicht, was mich erwartet und habe mich bewusst nicht informiert. Vor Ort war ich mit der Klangmassagepraktikerin allein, und sie hat mir den Ablauf ausführlich erklärt.

Ich kann für mich sagen, dass ich eine so tiefe Entspannung in so kurzer Zeit noch nicht erlebt hatte. Mehr möchte ich gar nicht beschreiben, da das Erleben ohnehin für jeden Einzelnen anders ist.

Wenig später begann ich eine Ausbildung zur Entspannungspädagogin. Hier habe ich unterschiedliche Methoden zur Entspannung kennengelernt und erlernt - auch die Arbeit mit Klangschalen. Diese Methode hat mich nachhaltig begeistert: hierüber wollte ich unbedingt mehr erfahren.

Es zog noch einige Zeit ins Land, bis ich die für mich passende Fortbildungsstelle gefunden hatte. In meiner Ausbildung zur Peter Hess ®Klangmassagepraktikerin habe ich Menschen mit ganz unterschiedlichen Beweggründen getroffen, die Klangschalen einzusetzen: Klangmassage für sich selbst oder Klangmassage für den Einsatz in Physiotherapeutenpraxen, Klangmassage in der Sterbehilfe, Klangmassage in Kindergärten, Klangmassage in der Pflege oder in Form von Klangreise-Abenden. So habe ich viel über die Klänge und ihre Einsatzmöglichkeiten erfahren. Viele Elemente durfte ich in der Praxis erlernen und vertiefen. Nach meinem erfolgreichen Abschluss freue ich mich nun auf weitere Erfahrungen mit den Klängen.

Da ich dieses Arbeitsfeld nicht in meine berufliche Tätigkeit einbinden kann, möchte ich meine Kenntnisse als Klangschalenpraktikerin berufsbegleitend umsetzen.

 

Ich freue mich auf alle Menschen, die durch mich die Klänge kennen lernen möchten und mich auf meinem Weg begleiten.

 

Tina Bietmann